InCIMa for Science and SMEs

Die Entwicklung und Charakterisierung intelligenter Funktionsmaterialien sind erklärte Ziele im Projekt InCIMa4. Durch Spitzenforschung im Grundlagen- und angewandten Bereich wollen die Projektpartner Innovationen in diesen Bereichen stärken. Dabei werden unter anderem die Ergebnisse des Vorgängerprojekts Interreg ITAT InCIMa in die Praxis überführt und die Infrastruktur der beteiligten Partner ausgebaut und grenzübergreifend genutzt.

InCIMa 4 SMEs: Der Zugang zur Forschungsinfrastruktur wird KMU erleichtert und damit die Zusammenarbeit zwischen akademischen und industriellem Sektor gestärkt. Im Projekt werden zudem F&E-Investitionen von Unternehmen gefördert und dadurch deren technologisches Potenzial erhöht.

InCIMa 4 Science: Im wissenschaftlichen Bereich wird die grenzübergreifende Infrastruktur zur Synthese und Charakterisierung auf der Mesoskala von Funktionsmaterialien natürlichen Ursprungs gestärkt.

PROJEKTZIELE

InCIMa for Science

InCIMa4-Projektpartner werden die grenzüberschreitende Forschungsinfrastruktur für die Synthese und Charakterisierung von Funktionsmaterialien natürlichen Ursprungs auf der Mesoskala stärken.

InCIMa for SMEs

InCIMa for SMEs zielt darauf ab, das Innovationspotenzial von KMU zu erhöhen und einen kostenlosen Zugang zur delokalisierten grenzüberschreitenden Infrastruktur für die Materialsynthese und -charakterisierung zu gewährleisten.